Welche Arten von Wickelkommoden gibt es? Was sind die Alternativen?

Arten von Wickelkommoden

Die klassische Wickelkommode ist heutzutage kein MUSS mehr. Es gibt mittlerweile verschiedene Arten von Wickelkommoden. Welches diese sind und was die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle sind, erfährst du im Folgenden.

Die Arten von Wickelkommode und ihre Alternativen

Im Folgenden werden verschiedene Arten von Wickelkommoden oder Wickelplätzen vorgestellt und die Vor- und Nachteile aufgeführt. Beginnen wir mit der klassischen Wickelkommode:

#1 – Die „klassische“ Wickelkommode

Die klassische Wickelkommode ist der wohl am häufigsten verwendete und beliebteste Wickelplatz. Vorteilhaft hier sind die große Wickelfläche fürs Baby und der ausreichend vorhandene Stauraum. Zudem bietet eine Wickelkommode auch häufig genügend Abstellfläche um die Wickelfläche herum. So sind die wichtigsten Baby-Utensilien stets griffbereit. Auch das Design ist nicht zu vernachlässigen. Eine schöne Wickelkommode macht schon was her und kann zu einem richtigen Blickfang im Zimmer werden. Als Nachteil könnte man den Platzbedarf anbringen. Wickelkommoden sind häufig recht groß und für sehr kleine Räume nicht optimal geeignet.

Geuther Fresh Wickelkommode
1 Bewertungen
Geuther Fresh Wickelkommode

  • sehr breit, Wickelfläche ca. 85 x 75 cm
  • 89 cm Wickelhöhe, drei Schubladen
  • Abnehmbarer Wickelaufsatz
  • nach europäische Sicherheits-Norm EN 71

#2 – Der Wickeltisch / Das Wickelregal

Ein Wickeltisch wie zum Beispiel der Wickeltisch Clarissa ist im Gegensatz zur Wickelkommode offen gehalten. Er gleicht häufig einem „normalen“ Tisch mit zusätzlichen Ablageflächen für Windeln, Babyöl, Feuchttücher, etc. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Wickelfläche ausreichend hoch begrenzt ist und dein Baby somit nicht drüber klettern kann. Wickeltische sind je nach Modell meist kleiner als eine Wickelkommode und dadurch schon eher für verhältnismäßig kleine Zimmer geeignet. Durch die fehlenden Schubkästen und die allgemein sehr offene Gestaltung, sind alle Baby-Utensilien immer sofort sicht- und greifbar. Dies kann meist aber auch etwas „unaufgeräumt“ aussehen. 🙂

Angebot
Geuther Wickelregal Clarissa
333 Bewertungen
Geuther Wickelregal Clarissa

  • Wickeltisch mit Rollen
  • Wickelfläche ca. 74 x 54 cm
  • 86 cm Wickelhöhe
  • zwei Fächer für Wickelzubehör

#3 – Der Wandwickeltisch

Ist man auf eine optimale Platzausnutzung angewiesen, ist ein Wandwickeltisch eine super Alternative. Dies kann man sich wie ein Klappbett vorstellen. Es wird in richtiger Wickelhöhe an der Wand befestigt. Bei Nichtgebrauch klappt man es einfach hoch und man hat wieder Platz. Hier sollte man beim Kauf jedoch auch auf eine ausreichende Höhe, des links und rechts befindlichen Schutzes gegen das Herunterfallen des Baby achten. Nachteil hier ist der geringer Stauraum, aber dafür nimmt ein Wandwickelregal wirklich sehr wenig Platz in Anspruch und ist somit für kleine Zimmer bestens geeignet.

Angebot
Roba Wandwickelregal Liebhabär
1.263 Bewertungen
Roba Wandwickelregal Liebhabär

  • Wickelregal offen: 85 x 49 x 76,5 cm (Länge x Breite x Tiefe)
  • Wickelregal geschlossen: 85 x 49 x 17 cm (Länge x Breite x Tiefe)
  • Belastbarkeit: bis 11 kg
  • zwei Fächer zur Ablage
  • inklusive Wickelauflage
  • erhältlich in weiß und natur

#4 – Der Wickelaufsatz

Hat man bereits eine Kommode oder möchte auf der Waschmaschine oder dem Trockner wickeln, bietet sich ein Wickelaufsatz an. Es handelt sich hierbei im Prinzip nur um das Oberteil einer Wickelkommode oder eines Wickeltischs. Je nach Modell sind Wickelaufsätze mit Anti-Rutsch-Pads versehen, was das Verrutschen auf dem Untergestell (Waschmaschine, Trockner, Kommode, Babybett) verhindert. Diese Variante ist besonders platzsparend, jedoch sollte man nicht vergessen, dass man so eigentlich keinen Stauraum für die reichlich benötigten Babyutensilien hat.

Praktischer Wickeltischaufsatz Buche
23 Bewertungen
Praktischer Wickeltischaufsatz Buche

  • Wickelfläche 60 x 70 cm
  • Aus Buche hergestellt
  • geölt und daher widerstandsfähig gegen Wasser
  • Gute Bewertungen auf Amazon

Empfehlungen für einen Wickelplatz

Eine konkrete Empfehlung für die Art des Wickelplatzes kann man natürlich nicht geben. Je nach Vorstellung, Bedürfnis und Ansprüche, kann die Wahl des Wickelplatzes unterscheiden.

Eine Wickelkommode bietet großen Komfort, ausreichend Stauraum und sieht zudem noch gut aus.

Etwas platzsparender hingegen ist ein Wickeltisch. Er bietet ebenfalls Platz zum Verstauen von Baby-Equipment und ist meist auch etwas günstiger als eine klassische Wickelkommode.

Ein Wandwickeltisch und ein reiner Wickelaufsatz sind die platzsparendsten Varianten. Hier sollte jedoch auf eine ausreichende Sicherheit für das Baby geachtet werden. In puncto Stauraum können Wandwickeltische und Wickelaufsätze nicht wirklich überzeugen.

Weiter Fragen zum Thema Wickelkommoden

  1. Was kostet eine gute Wickelkommode?
  2. Wie groß sollte die Wickelkommode sein?
  3. Wie lange kann man die Wickelkommode nutzen?
  4. Ab wann sollte man die Wickelkommode kaufen?
  5. Wickelkommode, Wickeltisch, Wickelregal oder Wickelaufsatz?
  6. Wickelkommode einrichten – Was gehört rein in die Wickelkommode?
  7. Wie viel Abstand zwischen Wickelkommode und Heizstrahler?
  8. Optimale Wickelhöhe – Wie hoch sollte die Wickelkommode sein?
  9. Welche Arten von Wickelkommoden gibt es? Was sind die Alternativen?
  10. Welche Funktionen bietet eine Wickelkommode?
  11. Vorteile einer Wickelkommode – Ist eine Wickelkommode wirklich erforderlich?

Letzte Aktualisierung am 25.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API