Reisebett Test & Vergleich

Liebe Mama, lieber Papa!
Auf unsere Ratgeber-Webseite reisebett-test.de findet Ihr hilfreiche Infos, Tests, unseren Reisebett-Vergleich und eine stets aktuelle Bestenliste. Zudem gibt es in unserem Ratgeber-Bereich zahlreiche Antworten auf häufige Fragen zum Thema Reisebett. All dies soll euch die Entscheidung vereinfachen und einen Fehlkauf vermeiden.

Reisebett Vergleich

Damit du beim Kauf deines Reisebettes nicht den Überblick verlierst, hilft dir unser Reisebett Vergleich und Preisvergleich. Hier werden beliebte Reisebetten in Punkto Preis, Modell, Ausstattung und Zubehör miteinander verglichen, so dass du ganz einfach und unkompliziert dein Lieblings-Reisebett findest.

Der Reisebett Vergleich

Weitere Reisebett-Vergleiche

Hier findest du weitere, speziellere Reisebett-Vergleiche. So werden beispielsweise verschiedene Hersteller, Reisebett-Arten und Modelle miteinander verglichen:

Beliebte Reisebetten – Test & Vorstellung

Hier werden beliebte Reisebetten ausführlich vorgestellt, getestet und bewertet. Die Tests und Vorstellungen der Reisebetten sollen dir bei der Wahl des richtigen Reisebetts helfen.

Reisebett Bestenliste

Auflistung der Reisebetten-Bestseller. Diese bieten Qualität und Leistung zu einem guten und fairen Preis.

Reisebett Vergleich

Was hat das eine Reisebett was das andere nicht hat? In unserem Reisebett-Vergleich siehst du es übersichtlich dargestellt.

Ratgeber, Tipps und Angebote

Was gibt es beim Kauf eines Reisebetts zu beachten? Unsere Tipps rund ums Reisebetten helfen dir bei der Wahl des richtigen Bettes . Zudem gibt es aktuelle Angebote.

6 Features, die bei einem Reisebett empfehlenswert sind

Die folgenden 6 Eigenschaften sollte ein Reisebett unserer Meinung nach haben. Natürlich hängt das auch immer vom jeweiligen Modell, von den eigenen Vorstellungen, Wünschen und Bedürfnissen ab:

1. Klappfunktion / Pop-Up

Für einen schnellen Auf- und Abbau dient die sogenannte Klappfunktion, mit der die meisten Reisebetten ausgestattet sind. Der Auf- und Abbau ist bei diesen Modellen sehr ähnlich und kann anhand unserer Universal-Anleitung verfolgt werden.

Die Alternative zur Klapp- ist die Pop-Up-Funktion. Pop-Up Reisebetten, wie z.B. die vom Hersteller Deryan, stehen im zusammengefalteten Zustand unter Spannung. Lässt man sie los, poppen sie regelrecht auf. Von einem Aufbau kann eigentlich gar nicht die Rede sein.

2. Reisebett-Einhang

Gerade für Neugeborene und noch sehr kleine Babys empfiehlt sich ein Reisebett mit Einhang. Durch diesen kann man die Höhe der Schlafposition einstellen. Euer Baby würde ohne Einhang sehr weit unten schlafen. Nutzt man jedoch den Einhang (meist mit Kunststoff-Clips am Reisebett befestigbar), erhält man in aller Regel eine Schlafposition, die in etwa gleich zu der, des Elternbettes ist.

Durch den ungehinderten Blickkontakt können alle Beteiligten ruhig schlafen. Zudem muss man sich nicht bis ganz herunter beugen, wenn man sein Mäuschen zum Stillen, Aufstehen, Trösten etc, aus dem Bett heraus holt.

3. Reisebettmatratze

Bei vielen Modellen ist eine sog. Reisebettmatratze mit dabei. Diese ist aber in aller Regel sehr dünn und nicht wirklich mit einer Matratze vergleichbar, wie wir sie vom Elternbett her kennen.

Deshalb empfehlen wir auch in jedem Fall die Anschaffung einer zusätzlichen Reisebettmatratze. Diese ist je nach Modell ca. 5-8 cm dick und bietet deinem Kind deutlich mehr Schlafkomfort, als eine dünne.

4. Wickelauflage

Ebenfalls für Neugeborene und noch sehr kleine Babys ist eine Wickelauflage empfehlenswert. Bei vielen Modellen ist diese bereits Teil des Lieferumfangs. Bei anderen kann sie optional dazu gekauft werden.

Auch hier ist es üblich, dass die Wickelauflage (Wickelstation) via Clips o.Ä. auf das Reisebett aufgesteckt wird und dir im Anschluss ein Wickelplatz für dein Mäuschen zur Verfügung steht. Die Größe der Wickelfläche ist bei den meisten Modellen jedoch sehr klein und keinesfalls mit der einer Wickelkommode zu vergleichen.

Natürlich kann  man als Alternative auch auf dem Sofa, Bett oder Fußboden wickeln.

5. Zwei arretierbare Räder

Für die Praxis sehr zu empfehlen sind 2 anbremsbare Räder am Reisebett. Man glaubt gar nicht, wie oft man das Bettchen hin- und herschieben muss. Dank der Räder ist dies dann auch alleine problemlos möglich.

Bei einigen Modellen sind die Räder manuell anbremsbar. Bei anderen wiederum, hebt man das Bett an einer Seite leicht an, wodurch das Rad „freigegeben“ wird und sich das Bett bewegen lässt. Setzt man es wieder ab, sind die Räder automatisch wieder blockiert.

6. Seitlicher Schlupf

Für die etwas größeren Mäuse empfiehlt sich ein seitlicher Eingang/Schlupf. So kann dein Kind eigenständig in das Bett hinein- und wieder herauskrabbeln.

So kann ein ganz normales Bett plötzlich zur kleinen „Abenteuerhöhle“ werden . 🙂

Meist kann der Schlupf via Reißverschluss geöffnet und geschlossen werden.

Was ist das optimale Reisebett für uns? Welche Unterschiede und Arten von Reisebetten gibt es?

Grundlegend kann man Reisebetten in drei unterschiedliche Kategorie einteilen. Das sind:

  • Klassische Reisebetten
    Klassische Reisebetten sind die „normalen“ Reisebetten, die in Form und Aussehen einem typischen Kinder- oder Babybett entspricht. Der Auf- und Abbau erfolgt in aller Regel über einen Klappmechanismus, wodurch dieser recht schnell und relativ einfach erfolgt. Die klassischen Modelle haben meist kein Zubehör, wie ein Reisebetteinhang oder ein Wickelauflage im Lieferumfang, weshalb sie tendenziell recht günstig sind. Sie sind für gelegentlich Reisende geeignet.
  • Luxus Reisebetten
    Wie der Name vermuten lässt, sind Luxus Reisebetten meist hochwertiger in Verarbeitung, Qualität und Ausstattung. Dies schlägt sich natürlich im Preis nieder, weshalb Luxus Reisebetten in der Regel mehr kosten, als die klassischen Modelle. Empfehlenswert sind diese Modelle für den häufigen Einsatz.
  • Extra leichte Reisebetten
    Leichte Reisebetten wiegen oft nur 2-4 kg. Sie sind daher besonders für das Verreisen mit dem Flugzeug geeignet, da man dort auf ein möglichst geringes Reisegewicht angewiesen ist. Der Aufbau geht sehr oft ebenfalls „leicht“ (noch einfacher, als bei den klassischen Modellen), da die leichten Reisebetten oftmals auf einem sogenannten Popup-System basieren und sie regelrecht „aufschnipsen“ und gar nicht aufgebaut werden müssen. So z.B. bei den Deryan-Reisebetten:

Reisebett Test – für euch getestet

Auf reisebett-test.de findet ihr neben zahlreichen Reisebett-Vorstellungen auch unsere Testberichte von Reisebetten. So wurden z.B. folgende Reisebetten von uns getestet:

Es kommen kontinuierlich neue Testberichte hinzu.

Die Reisebett-Testberichte sollen euch bei der Wahl des richtigen Reisebetts behilflich sein. Durch zahlreiche Bilder und Produktvideos der einzelnen Kinderbetten, bekommt man so einen deutlich besseren Überblick und kann sich dadurch ein besseres Bild davon machen.

Wir gehen bei unseren Tests auf den Auf-/bzw. Abbau ein (wie einfach oder kompliziert ist dieser), auf das Gewicht des Reisebettes, auf die Verarbeitung und Qualität, sowie auf die allgemeine Praxistauglichkeit.

Welche Arten von Reisebetten gibt es?

Wie fast überall gibt es auch bei den Reisebetten verschiedene Arten, Modelle und Ausführungen.

Die verschiedenen Arten von Reisebetten werden inklusive Vor- und Nachteile im folgenden vorgestellt.

Grundsätzlich gibt es keine festgeschriebenen Arten. Dennoch kann man in folgende Untergruppen unterscheiden:

Standard Reisebett

Ein Standard Reisebett ist das üblichste und am meisten genutzte Bett. Es zeichnen die typische Bett-Form und die Abmessungen von meist 120 x 60 cm aus (Länge x Breite) aus.

Standard Reisebetten lassen sich in aller Regeln nach gleichem Prinzip und mit wenigen Handgriffen schnell und einfach auf– und abbauen. Nach dem Abbau sind sie wesentlich kleiner und lassen sich kompakt und platzsparend bis zum nächsten Gebrauch aufbewahren.

Ein typisches Merkmal sind auch die an den Seiten befindlichen Netze oder Sichtfenster, die dir einen optimalen Sichtkontakt zu deinem Kind ermöglichen. Außerdem ist somit für eine ausreichende Luftzirkulation gesorgt, was gerade bei sommerlich warmen Temperaturen nicht zu unterschätzen ist.

Ein Standard Reisebett hat viele Vorteile, so kann man es z.B. problemlos transportieren, auf- und abbauen und gewährt dem Baby immer und überall ein gewohntes Bett. Das alles zu einem meist günstigen Preis.

Luxus Reisebett

Luxus Reisebetten zeichnen sich besondern durch eine bessere Qualität und ein umfangreiches, im Lieferumfang und Preis enthaltenes Zubehör-Set aus.

Meist ist als Zubehör im Lieferumfang enthalten: Eine Wickelstation (nur für sehr kleine Baby geeignet), und eine Reisebett-Einhang, der das Schlafen sozusagen „im 2. Stock“ ermöglicht. Diese 2. Ebene erspart Mama und Papa tiefes Hinunterbeugen und deinem Baby, dass es ganz untern schlafen muss. Stellt man das Reisebett mit Einhang neben das Elternbett, hat jeder mit jedem Sichtkontakt. Das wirkt beruhigend für alle.

Manche Reisebetten haben auch noch einen Spielbogen mit Plüschspielzeug im Lieferumfang.

Eine Tragetasche, zum einfachen Transportieren des Reisebettes im zusammengebauten Zustand, sowie eine dünne Matratze sind meist bei alle Betten im Lieferumfang inklusive. Auch die Standard Reisebetten.

Luxus Reisebetten sind für alle die interessant, die überdurchschnittlich viel Reisen und unterwegs sind. Das umfangreiche Zubehör erleichtert dann den mobilen Alltag.

Leichte Reisebetten

Wie der Name schon vermuten lässt, zeichnen sich leichte Reisebetten durch ihr unterdurchschnittlich geringes Gewicht aus. Wiegt ein klassisches Standard Reisebett meist 10 bis 15 kg, ist ein leichtes Reisebett mit ca. 5 kg dagegen ein richtiges Fliegengewicht.

Das „leicht“ bezieht sich aber nicht ausschließlich auf das Gewicht. Auch beim Auf- und Abbau sind sie wirklich sehr einfach handelbar und in wenigen Sekunden aufgebaut.

Der Komfort, das geringe Gewicht und der simple Auf- und Abbau haben allerdings ihren Preis. Meist sind diese Art Reisebetten etwas teurer als z.B. die Standard-Modelle. Leichte Reisebetten sind für häufig reisende geeignet.

Reisebetten aus Holz

Aus Holz? Ja, es gibt sie tatsächlich: Reisebetten aus Holz. Wobei man hier fairer Weise erwähnen muss, dass sie in Punkto Auf- und Abbau recht kompliziert sind. Sie eignen sich eher als Beistellbett oder als Laufgitter.

Empfehlung für eine Art Reisebett

Eine konkrete Empfehlung kann man natürlich nicht geben. Schließlich hängt die Art des Reisebetts von den individuellen Vorstellungen und Bedürfnissen ab.

Dennoch kann man als eine Art Leitfaden und Anhaltspunkt folgende Punkte berücksichtigen:

Ein Standard Reisebett ist für gelegentlich Reisende ausreichend.

Ist man viel unterwegs und sehr oft auf das Reisebett angewiesen empfiehlt sich eher ein Luxus oder ein leichtes Reisebett.

Holz-Fanatiker können mit einem Reisebett aus Holz Vorlieb nehmen.

Die Auswahl des richtigen Reisebetts

Die Auswahl an Reisebetten ist – wie heutzutage fast überall – riesengroß. Es gibt (fast) nichts, was es nicht gibt.

Bevor man sich ein Reisebett anschafft, gibt es jedoch einige Dinge zu beachten, damit man nach dem Kauf nichts bereut.

Hier bekommst du Tipps und Empfehlungen für die richtige Wahl.

Der Kauf eines Reisebetts sollte nicht allzu übereilt stattfinden. Man sollte sich im Vorfeld ein paar Gedanken dazu machen, um eventuelle Fehlkäufe zu vermeiden.

Wie häufig werde ich das Reisebett zukünftig benötigen?

So ist z.B. zu unterscheiden, ob man das Reisebett zukünftig sehr oft benötigt, da man z.B. häufig mit Baby unterwegs ist, oder ob man es nur sehr selten nutzen wird, da man bspw. nur ein mal pro Jahr in den Urlaub fährt.

Ist ersteres der Fall empfiehlt sich der Kauf eines etwas teureren Reisebetts, wie z.B. von der Firma Hauck. Hauck ist ein seit 1923 bestehendes Unternehmen und steht für hohe Qualität, Verantwortung und Sicherheit.

Geht man allerdings nur sehr selten auf Reisen, genügt auch ein einfaches und kostengünstigeres Modell. Hier kann es allerdings durchaus sein, dass die Qualität und die Haltbarkeit darunter leidet.

Desweiteren sollte man die folgenden Auswahlkriterien berücksichtigen:

Reisebett mit Einhang?

Es besteht die Möglichkeit, dass man bei manchen Reisebetten einen Einhang montieren kann. Dieser Einhang ist wirkt wie eine zweite Ebene. Das hat den Vorteil, dass gerade kleinere Kinder nicht so weit unten liegen. Für Mama und Papa ist das gerade in der Nacht sehr gut, so müssen sie eventuell nicht aufstehen, wenn das Kleine Hunger oder ein anderes Bedürfnis hat. Sie können gleich vom Elternbett aus zum Baby und haben sogar noch Blickkontakt zu Ihrem Ein und Alles.

Reisebett mit Wickelauflage?

Bei manchen Reisebetten ist auch eine kleine Wickelauflage (optional) erhältlich. Dies kann sehr praktisch sein, wenn z.B. im Hotelzimmer keine andere Möglichkeit besteht, das Baby sicher zu wickeln.

Reisebett mit Schlupfloch?

Ein Reisebett mit Schlupfloch hat an einer Seite einen zusätzlichen kleinen Eingang. Dieser ist mit einem Reißverschluss versehen, wie bei einem Zelt. Gerde für etwas größere Babys kann ein Reisebett mit Schlupfloch sehr interessant sein. So wird aus einem normalen kleinen Bett eine spannende Abenteuerhöhle.

Fazit

Es gibt heute sehr viele unterschiedliche Modelle und Ausführungen von Reisebetten. Bevor man sich ein Reisebett anschafft, sollte man sich über die wichtigsten Punkte im Klaren sein: Wie oft werde ich zukünftig das Reisebett benötigen? Welche Qualität/Haltbarkeit sollte es dementsprechend haben? Welches Zubehör benötige ich (Einhang, Wickelauflage, Reisebettmatratze, Bettbezug, etc).

Aus welchem Material sollte das Reisebett bestehen?

Die Freude über das Reisebett für dein Kind soll natürlich so lange wie möglich anhalten. Damit dieses auch zahlreiche Reisen und häufiges Auf- und Abbauen gut übersteht, solltest du bei der Auswahl auch auf das Material achten.

Im Folgenden gibt es dazu Tipps und Empfehlungen.

Die Materialauswahl hat aber nicht nur Einfluss auf die Lebensdauer des Reisebetts, sondern auch auf die Sicherheit für dein Kind. Da die kleinen Mäuse unser Ein und Alles sind, sollte hier auf keinen Fall gespart werden und das Hauptaugenmerk auf eine gute Qualität und Verarbeitung des Reisebettes gelegt werden. Nicht auf den Preis.

Worauf man achten sollte

  • Der Bezug
    Der Bezug des Reisebetts besteht in den meisten Fällen aus 100% Polyester. Das ist gut, da dieser problemlos abwasch- und sogar waschbar ist. Bei 30° und Handwäsche ist dies bedenkenlos möglich. Polyester hat auch die positive Eigenschaft, dass es nach dem Waschen schnell wieder trocknet.
  • Die Nähte
    Häufiges Auf- und Abbauen strapaziert vor allem die Nähte des Reisebettes. Achte also auf eine saubere Verarbeitung der Nähte. Es ist möglich, dass diese bei günstigeren Modellen nicht immer optimal gegeben ist.
  • Der Klappmechanismus
    Auch der Klappmechanismus wird durch häufiges Verwenden beansprucht und kann irreparabel geschädigt werden. Hier hilft nur Zeit nehmen beim Auf- und Abbau und auf keinen Fall darf Gewalt angewandt werden.
  • Runde Ecken
    An den oberen 4 Ecken müssen abgerundete Kunststoffecken befestigt sein. Diese sorgen für ausreichend Sicherheit und verhindern Verletzungen.
  • Gepolsterte Ränder
    Auch die oberen Ränder des Bettes sollten ausreichend gepolstert sein. Nur so ist die nötige Sicherheit für dein Kind gegeben.
  • Die Räder
    Bei den Reisebetten mit Rädern, sollten diese auch ausreichend stabil und arretierbar sein. Manche Räder haben eine extra Feststellbremse, andere sind so konstruiert, dass sie nur beim leichten Anheben des Kopf- oder Fußteils des Bettes abgebremst sind. Ansonsten sind die immer angebremst.

Fazit

Bei der Auswahl des Reisebettes sollte man nicht nur auf den Preis, sondern auch auf das Material und die Verarbeitung Wert legen. Nur so sind die nötige Sicherheit für dein Baby und ein langes Leben deines Reisebettes gewährleistet.

Du solltest bei der Auswahl also auf folgendes achten: Bezug (abwaschbar), Nähte (korrekte Verarbeitung), Klappmechanismus (keine Gewalt), runde Ecken, gepolsterte Ränder, arretierbare Räder (Sicherheit).

Wo man sein Reisebett kaufen sollte?

Heutzutage hat man zahlreiche Möglichkeiten ein Reisebett für sein kleines Mäuschen zu kaufen. Es ist überhaupt kein Problem.

Welches diese Möglichkeiten sind und welche Vor- und Nachteile diese bieten, liste ich im Folgenden auf.

Ein Reisebett kaufen – zahlreiche Möglichkeiten

Wer die Wahl hat, hat meist auch die Qual. Die zahlreichen Möglichkeiten, ein Reisebett zu kaufen, machen einem die Entscheidung oft nicht leicht. Auf was man dabei achten sollte und weshalb der Preis nicht alles ist, zeigt dieser Artikel.

Baby-Fachhandel

Bekannte Läden, wie BabyOne, baby-walz, SPIELE MAX oder Toys“R“Us bieten neben „normalen“ Babybetten auch Reisebetten an.

Gerät man an einen fachlich kompetenten Berater, kann dieser einem Tipps und Empfehlungen zu den jeweiligen Modellen geben.

Auch die Möglichkeit, das Reisebett einmal anzufassen und einen Probe-Auf- und Abbau vorzunehmen, sprechen für einen Kauf im Baby-Laden.

Nachteil hier könnte allerdings sein, dass es um die Produktvielfalt nicht ganz so gut bestellt ist und auch der Preis meist etwas höher ist, als im Online-Shop.

Online-Shops

Eine Alternative zum Baby-Fachgeschäft stellen die zahlreich vorhandenen Online-Shops dar. Beim Alles-Anbieter Amazon z.B. gibt es zahlreiche Reisebetten in den verschiedensten Ausführungen.

Diese große Produktvielfalt stellt meist ein Pluspunkt gegenüber den Baby-Fachgeschäften dar.

Ein kleiner Nachteil ist hier vielleicht die fehlende Beratung, obwohl die Kundenrezensionen meist auch Aufschluss über Vor- und Nachteile des jeweiligen Reisebettes geben.

Positiv für Online-Shops spricht allerdings der Preis. Dieser ist hier meist geringer als im Baby-Laden.

Auch dass das Reisebett bequem und einfach vom Sofa aus bestellt werden kann, ist ein Pluspunkt für die Online Shops. 🙂

eBay + Second Hand

Im Auktionshaus eBay gibt es natürlich auch Reisebetten. Man kann sich entscheiden, ob man ein gebrauchtes oder ein neues kaufen möchte.

Allerdings fehlen dort Beratung und die Kundenbewertungen, so dass man dort bei einem Fehlkauf das Nachsehen hat.

Bei gebrauchten Reisebetten sollte man auch vorsichtig sein, da es nicht unwahrscheinlich ist, dass bei diesen der Stoff, die Nähte und/oder die Klappmechanismen bereits gelitten haben.

Fazit

Je nach Bedarf und seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen, sollt man de Kauf seines Reisebettes an die entsprechende Kaufmöglichkeit anpassen.

Ist man sich noch unschlüssig und möchte sich gern beraten lassen, ist das Baby-Fachgeschäft zu empfehlen.

Hat man jedoch eine ungefähre Ahnung von dem, was man haben möchte, kann man sein Reisebett getrost bei z.B. Amazon kaufen. Hier spart man dann meist bares Geld.

Auch die große  Anzahl an Reisebetten und die vielen verschiedenen Modelle sprechen für einen Kauf im Online-Shop.

Worauf du beim Kauf eines Reisebetts achten solltest?

Vor dem Kauf eines Reisebetts sollte man ein paar Dinge beachten, damit es kein Fehlkauf wird und du im Nachhinein nichts bereust.

Was die zu beachtenden Dinge sind, stelle ich im folgenden vor und gebe Tipps und Empfehlungen.

Worauf du beim Kauf eines Reisebetts achten solltest?

Wenn du ein Reisebett kaufen möchtest, solltest du nicht einfach losziehen und das Erstbeste kaufen. Ein paar Dinge sollten im Vorfeld berücksichtigt werden:

  • Qualität
    Reisebetten gibt es in den verschiedensten Ausführungen und von verschiedenen Herstellern. Die verwendeten Materialien sind dabei unterschiedlich gut. Dies macht sich natürlich auch beim Preis bemerkbar.
    Jetzt gilt es abzuwägen und einzuschätzen, wie oft ich das Reisebett zukünftig brauchen werde.
    Bin ich überdurchschnittlich viel unterwegs, baue ich das Reisebett häufig auf und ab und beanspruche es dementsprechend stark, empfiehlt sich ein qualitativ hochwertigeres Reisebett.
    Reise ich dagegen nun hin und wieder oder lasse das Reisebett immer aufgebaut stehen, kann man auch zu einem etwas günstigeren Modell greifen.
  • Preis/Leistung
    Wobei wir schon beim Preis-/Leistungsverhältnis wären: Man sollte die Wahl seines Reisebettes an seine Bedürfnisse, Ansprüche und an das Vorhaben mit dem Reisebett anpassen.
    Schaut man nur nach dem Preis, läuft man allerdings auch Gefahr, dass man nicht sehr lang Freude an dem neuen Bett hat. Dies wird in der Regel dann teurer.
  • Zubehör inkusive/exklusive
    Manche Reisebetten wirken auf den ersten Blick sehr günstig. Doch Achtung: Hier ist meist keinerlei Zubehör inklusive und die Ausstattung des Reisebettes ist auch auf das Nötigste beschränkt.
    Wem z.B. ein Reisebetteinhang (2. Ebene), eine Wickelstation, ein Seiteneingang oder ein Spielbogen wichtig sind, wird bei den sehr günstigen Reisebetten sicher nicht fündig.
    Das Zubehör gibt es zwar auch. Es ist aber nicht im Preis und Lieferumfang enthalten, so dass es, je nach Wunsch, extra gekauft werden muss. Dies verursacht dann mindest genau so hohe Kosten, wie bei einem Reisebett inklusive Zubehör.
  • 2 Räder
    Reisebetten mit 2 Rädern sind empfehlenswert und haben sich als praxistauglich erwiesen, da sie im aufgebauten Zustand auch problemlos von A nach B transportiert werden können. Einfach das Kopf oder Fußteil des Reisebettes leicht anheben und auf geht’s, von der Küche in die Wohnstube.
    Nicht alle Reisebetten sind aber mit 2 Rädern ausgestattet.
  • Gewicht und Größe
    Das Gewicht und die Größe spielen bei der Wahl des Reisebetts ebenfalls eine Rolle. Wer vor hat, sein Reisebett mit ins Flugzeug zu nehmen, sollte ein leichtes Reisebett wählen. Diese wiegen meist nur 5 kg.
  • Zusätzliche Reisebettmatratze
    Standardmäßig sind Reisebetten mit einer dünnen, faltbaren Matratze ausgestattet. Diese ist mit im Preis und Lieferumfang enthalten.
    Ist ist allerdings in jedem Fall eine zusätzliche, dickere Reisebettmatratze zu empfehlen, da diese deinem Baby/Kind wesentlich mehr Schlafkomfort und Bequemlichkeit bietet, als die mitgelieferte dünne.
    Beim Kauf deines Reisebettes solltest du also gleich eine zusätzliche, dicke Matratze mit einplanen.

Fazit

Wer schnell und hektisch loszieht, um sich ein Reisebett für sein Mäuschen zu kaufen, riskiert einen Fehlkauf. Wer hingegen obige Punkte beachtet, sollte auf der sicheren Seite sein. Ruhigen, erholsamen Nächten und einer langen Freude an dem Reisebett, stehen dann nichts mehr im Wege.

Vorteile von Reisebetten

Reisebetten sind mobile Kinder- und Babybetten, die sich schon seit einiger Zeit auf Reisen und unterwegs großer Beliebtheit bei Mama, Papa und Kind erfreuen.

Welche konkreten Vorteile ein Reisebett zu bieten hat, erfährst du in folgendem Artikel.

Welche Vorteile bietet ein Reisebett?

Welche konkreten Vorteile ein Reisebett bietet, sieht man meist erst bei genauerem Hinschauen:

  • Das eigene Bett für dein Kind auch außerhalb – Hat dein Mäuschen schon einmal zu Hause in dem Reisebett geschlafen, kennt es dies bereits und fühlt sich auch auf Reisen heimisch und vertraut. Ruhige und erholsame Nächte sind meist die positive Folge, was nicht nur im Interessen deines Kindes seien dürfte :-).
  • Unabhängig mit einem eigenen Reisebett – Egal wo man auch unterwegs ist. Mit einem eigenen Reisebett bist du immer auf der sicheren Seite und von anderen unabhängig.
  • Schneller, einfacher und unkomplizierter Aufbau/Abbau – Da Reisebetten in den allermeisten Fällen mit einer Falt- bzw- Klapptechnik ausgerüstet sind, ist der Aufbau in wenigen Sekunden/Minuten erledigt. Kein Rumgeschraube und Gefummele. Hier geht’s zur Aufbau- und hier zur Abbauanleitung.
  • Fliegengewichte – Reisebetten wiegen meist um die 10 kg. Einige auch nur ca. 5 kg. Andere bis ca. 15 kg. Dennoch lassen sie sich immer bequem und einfach von A nach B transportieren. Da macht der Urlaub gleich noch mehr Spaß.
  • Reisebett = Zweitbett = Laufgitter – Ein Reisebett ist auch durchaus zu Hause als Zweitbett oder als Laufgitter geeignet. So schlägst du also 2, oder 3 Fliegen mit einer Klappe. Sparst Zeit und Geld.
  • Zu Besuch bei Oma und Opa – Nicht nur im Urlaub macht ein Reisebett Sinn. Auch beim Wochenendausflug oder zu Besuch bei Oma und Opa kann das eigene Reisebett ein treuer Wegbegleiter sein.
  • Hoher Schlafkomfort – Im Urlaub weißt du meist nie, was für Hotel- oder Pensionsbetten dich und dein Mäuschen erwarten. Mit einem eigenen Reisebett weißt du, was du hast. Eine zusätzliche, dickere Reisebettmatratze ist für einen höheren Schlafkomfort in jedem Fall zu empfehlen.
  • Platzsparend beim Aufbewahren – Durch die intelligente Klapp- und Falttechnik, mit der meist alle Reisebetten ausgestattet sind, lassen sie sich auf ein Minimum an Größe reduzieren. Dies ermöglicht eine platzsparenden Aufbewahrung bis zum nächsten Gebrauch.

Fazit

Ein Reisebett bietet viele Vorteile. Egal ob im Urlaub oder zu Besuch bei Oma und Opa. Du bist immer unabhängig und gibst deinem Kind überall eine gewohnte und vertraute Umgebung, da es das Bettchen bereits kennt. Die günstigen Anschaffungskosten sprechen ebenfalls für ein Reisebett, da man es einerseits sehr oft wiederverwenden kann und andererseits auch problemlos in dessen Funktion abwandeln kann – z.B.: als Zweitbett oder als Laufgitter.

Was kostet ein gutes Reisebett?

Der Preis eines Reisebetts spielt in den meisten Fällen eine wichtige Rolle. Das Preis-Leistungs-Verhältnis soll schließlich stimmen.

Hier bekommst du Tipps und Empfehlungen, was ein gutes Reisebett kosten sollte. Wie überall ist auch hier billig nicht immer gut.

Was kostet ein gutes Reisebett?

Je nach Bedarf und Geschmack muss man in punkto Preis des Reisebetts in zwei Gruppen unterscheiden:

Der gelegentlich Reisende

Bist du mit deinem kleinen Mäuschen nur ab und an mal unterwegs, genügt meist ein kostengünstigeres Reisebett. Aufrund des geringen Preises kann hier jedoch die Qualität und die Verarbeitung etwas darunter leiden.

So kann es sein, dass nach häufigem Auf- und Abbau des Reisebetts Gebrauchsspuren erkennbar sind. Die Nähte können aufgehen, oder der Stoff kann leicht einreizen. Im Schlimmsten Fall kann das Reisebett funktionsunfähig werden, wenn es sich z.B. nicht mehr auf- oder zusammenklappen lässt.

Reisebett Kosten: Ca. 50 € (inklusive Zubehör wie Einhang und Wickelauflage)

Empfehlung: Für gelegentlich Reisende, die ein bis zwei mal Urlaub im Jahr machen und ab und an zu Besuch bei Oma und Opa sind, genügt meist ein günstigeres Reisebett. Die Preise können natürlich variieren, aber um einmal eine Zahl zu nennen, kostet ein solches Reisebett ca. 50 €.

Der häufig Reisende

Bist du generell sehr viel mit deinem Baby unterwegs, sei es aus privaten oder beruflichen Gründen, empfiehlt sich ein etwas teureres Modell. Hier solltest du nicht unbedingt auf den Preis, sondern vorrangig auf die Qualität und die Verarbeitung schauen.

Sehr häufiger Auf- und Abbau verlangt dem Reisebett und dem Material ganz schön was ab. Auch der schnelle, einfache und leichte Auf- bzw. Abbau des Reisebetts sollten dir wichtig sein, denn nur so lassen sich kostbare Nerven sparen :-).

Reisebett Kosten: Ca. 100 € (inklusive Zubehör wie Einhang und Wickelauflage)

Empfehlung: Häufig Reisende sollten Ihr Hauptaugenmerk bei der Wahl des Reisebetts nicht auf den Preis haben, sondern lieber auf einen leichten, einfachen Auf- und Abbau, auf Qualität und eine gute, langlebige Verarbeitung. Die Preise können natürlich variieren, aber um einmal eine Zahl zu nennen, kostet ein solches Reisebett ca. 50 €.

Fazit

Je nach Bedarf, Geschmack, Qualität und Hersteller können die Preise für ein Reisebett variieren. Ca. 50 bis 100 € sollte man jedoch schon investieren, um nach dem Kauf nichts zu bereuen. Schließlich möchte man ja, dass die ganze Familie auch unterwegs gut schlafen kann.

Kinder Reisebett – Infos und Angebote

Du bist auf der Suche nach einem Kinder Reisebett? Was man beim Kauf beachten sollte und welche Ausführungen, Arten und Modelle es von Reisebetten gibt, erfährst du hier.

Zudem werden die aktuellen Bestseller – die beliebtesten Reisebetten – aufgeführt.

Kinder Reisebett kaufen – Was beachten?

Ein Kinder Reisebett zu kaufen, ist heute kein Problem. Um jedoch einen Fehlkauf zu vermeiden, sollte man sich im Vorfeld ein paar Gedanken dazu machen:

  • Bis wie viel Kilo belastbar?
    Aufgrund der Leichtbauweise von Reisebetten sind diese in aller Regel nur bis zu einem gewissen Gewicht/Alter deines Kindes ausgelegt. Hier sollte man darauf achten, dass das empfohlene Maximalgewicht relativ hoch ist (ca. 12 bis 15 kg), da man das Reisebett möglicht lange nutzen möchte.
  • Leichter Auf- und Abbau
    Ein einfacher und leichter Auf- sowie Abbau sind ebenfalls wichtig. Möchte man sein Reisebett im Fachgeschäft kaufen, kann man ruhigen Gewissen ein, zwei Probe-Auf- und Abbaus starten. Online helfen meist die im Shop vorhandenen Kundenmeinungen oder die vom Hersteller eingestellten Produkt-Videos.
  • Klassisch oder ausgefallen?
    Wer es klassisch mag, sollte zu einem „normalen“ Kinder Reisebett greifen, dessen Aufbau und Form einem Kinderbett sehr nahe kommt. Ausgefallen hingegen sind die Modelle von Deryan, Nuna oder die Popup Reisebetten.

Beliebte Kinder Reisebetten – Die Bestseller

Hier findest du die aktuellen Kinder Reisebett-Bestseller von Amazon. Diese werden oft gekauft und erfreuen sich großer Beliebtheit:

Was ist noch wichtig?

Desweiteren sollte man beachten:

  • Zubehör inklusive oder exklusive?
    Bei einigen Kinder Reisebetten ist das Zubehör bereits im Lieferumfang enthalten. So gehören häufig ein Reisebetteinhang, eine Wickelauflage, ein Spielbogen oder sogar ein musikmachendes Mobile zum Bett mit dazu. Diese sind auf den ersten Blick zwar teurer, doch hier muss meist kein Zubehör zusätzlich gekauft werden.
  • Preis-/Leistung
    Das Preis-/Leistungsverhältnis sollte natürlich auch stimmen. So sollten Familien, die überdurchschnittlich oft Reisen, eher zu einem hochwertigeren und damit teureren Kinder Reisebett greifen, als solche, die nur 1 bis 2 mal pro Jahr in den Urlaub fahren. Hier genügt oft ein Basic-Reisebett und damit ein günstigeres Modell.
  • Zusätzliche Reisebettmatratze?
    In jedem Fall ist eine zusätzliche Reisebettmatratze zu empfehlen. Zwar sind fast alle Reisebetten mit einer dünnen Matratze ausgestattet. Diese ist aber in der Regel recht dünn und meist auch hart. Eine zusätzliche Reisebettmatratze hingegen ist dicker und weicher und bietet deinem Kind optimalen Schlafkomfort.

Welches Kinder Reisebett ist das Richtige?

Die Auswahl des Reisebetts stellt aufgrund der großen Anzahl an verschiedenen Herstellern, Reisebett-Arten und Ausführungen oft eine kleine Herausforderung dar. Die Einteilung in folgende 3 Reisebett-Gruppen, kann bei der Wahl oft behilflich sein:

  • Klassisches Reisebett
  • Extra leichtes Reisebett (Popup)
  • Luxus Reisebett

Klassische Reisebetten kommen „normalen“ Kinderbetten in Aufbau und Form sehr nahe. Es sind die wohl am häufigsten gekauften Kinder Reisebetten. Sie sind also gelegentlich Reisende ausreichend und genügen den „normalen“ Ansprüchen.

Extra leichte Reisebetten wiegen oft nur ein paar Kilo (ca. 3 bis 5 kg) und sind daher fürs Fliegen sehr gut geeignet. Sie basieren häufig auf dem sogenannten Popup-System, was einen kinderleichten Auf- und Abbau garantiert.

Luxus Reisebetten kennzeichnen sich durch eine hohe Qualität und Verarbeitung aus. Sie sind daher für häufig Reisende geeignet, bei denen das Bettchen also oft beansprucht und oft auf- und abgebaut wird. Ein umfassendes Zubehör-Set ist hier meist im Lieferumfang inklusive.

Was sind die Vorteile beim Verreisen mit einem Kinder Reisebett?

Generell ist das Verreisen mit einem Kinder Reisebett sehr praktisch, da es folgende Vorteile hat:

  • Unabhängigkeit + Flexibilität
    Egal ob im Hotel oder im Ferienhaus. Mit einem Reisebett ist man unabhängig und umgeht somit eine Aufbettung.
  • 3 in 1 Funktion
    Ein Reisebett kann auch durchaus als Zweitbett oder als Laufgitter dienen. Somit ist die Anschaffung eines Laufstalls oder Zweitbettes oft nicht nötig.
  • Einfacher Auf- und Abbau
    Durch die Leichtbauweise von Kinder Reisebetten ist meist ein schneller und einfacher Auf- und Abbau gegeben. Dies ist praktisch und spart Nerven. 🙂
  • Geringes Gewicht
    Das geringe Eigengewicht (bei klassischen Reisebetten rund 10 kg, bei Popup Reisebetten rund 3 kg) ermöglicht einen einfachen Transport mit Hilfe der im Lieferumfang enthaltenen Transporttasche.
  • Zu Besuch bei Oma und Opa
    Egal ob im 14-tägigen Urlaub, zu Besuch bei Oma und Opa oder beim Wochenendausflug – Ein Kinder Reisebett macht überall eine gute Figur.
  • Hoher Schlafkomfort
    Du weißt, was du hast – bzw. was du für dein Kind hast. Gerade mit einer zusätzlichen Reisebettmatratze schläft dein Mäuschen (und somit auch Mama und Papa) wie im 7. Himmel.
  • Platzsparend beim Aufbewahren
    Zusammengefaltet ist das Kinder Reisebett nicht mehr groß und kann bis zum nächsten Gebrauch wunderbar platzsparend aufbewahrt werden.

Die häufigsten Fragen zum Thema ‚Kinder Reisebett‘

Im Folgenden findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen, die Mama und Papa zum Thema ‚Kinder Reisebett‘ bewegen:

Ab Wann kann mein Kind ins Reisebett?

In der Regel ab der Geburt. Dies ist aber von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Meistens aber als Neugeborenes. Bei sehr kleinen Kindern ist ein Reisebetteinhang sehr empfehlenswert, da dadurch die Schlafhöhe variiert werden kann. Mama, Papa und Spatzi können dann auf gleicher Höhe schlafen. Das ist für alle Beteiligten sehr schön und beruhigend.

Wie lange kann mein Kind ins Reisebett (bis wie viel Kilo belastbar?)

Das ist auch wieder von Hersteller und Modell anhängig. Oft sind Kinder Reisebetten bis ca. 12 oder 15 kg belastbar. Mit Reisebetteinhang weniger. Einige Modelle sind auch höher belastbar, wie z.B. das folgende (bis 25 kg belastbar):

[asa bett]B00L11CZUK[/asa]

Was kostet ein gutes Kinder Reisebett?

Die Standard-Modelle kosten um die 50 Euro (oder sogar weniger). Häufig Reisende, bei denen das Bett also „einiges mitmachen muss“, sollten jedoch etwas mehr investieren. Qualitativ hochwertige Reisebetten können dann schon mal 100 oder gar 200 € kosten.

Anleitung für den Aufbau von Kinder Reisebetten?

Der Auf- und Abbau von Kinder Reisebetten ist eigentlich sehr einfach. Eine Anleitung ist im Lieferumfang enthalten. Wer damit aber absolut nicht klar kommt, kann sich unsere Universal-Aufbau und Abbau-Anleitung anschauen. Damit müsste es klappen! 🙂

Reisebett Hersteller und Marken

Es gibt eine ganze Reihe an Reisebett-Herstellern und Marken. Hier einmal eine kleine Auflistung der Bekanntesten:

Hinweis: Die obige Liste wird regelmäßig aktualisiert, stellt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit dar.